Mi 27.12.2017 – CORDES SAUVAGES – Alte Mälzerei, Regensburg

 
Helmut Nieberle’s CORDES SAUVAGES
Datum: Mi 27.12.2017  Einlass: 19.30 Uhr  Beginn: 20.30 Uhr
Ort: Alte Mälzerei, Regensburg (Galgenbergstr. 20)
Preise: Vorverkauf: 19,- zuzügl. Vorverkaufsgebühr  Abendkassse: 23,-
 

CORDES SAUVAGES

modern gipsy swing – jazz –

„Wunderbar selbstverständlich ihr Swing, ob mit ‘hängenden Schultern’ oder schnellen Laufes, wunderbar ließen sich die beiden Solisten tragen. Hier Wärme, dort Feuer; und beides sehr gelungene Perspektiven auf eine 100-jährige Legende“

So schrieb die Augsburger Allgemeine Zeitung im Jahr 2010, in welchem Django Reinhardt seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, über Cordes Sauvages.

Denn diese Band verspricht unsterbliche Django-Hits, wieder neu entdeckte Stücke aus Bebop-Zeiten sowie Kompositionen aus eigener Feder. Die Arrangements, geschrieben von Helmut Nieberle selbst, bringen jeden einzelnen Musiker perfekt zur Geltung und grandiose Soli dieser machen die Musik von Cordes Sauvages mit ihrer absoluten Spielfreude zu einem swingenden und mitreißenden Erlebnis.

Auch dieses Jahr findet am 27.12.2017 wieder das legendäre Weihnachts-Konzert in der Alten Mälzerei statt. Lassen wir uns daher wieder einmal von dem Ensemble, welches nun schon seit knapp 30 Jahren besteht, zu ungeahnten Begeisterungsstürmen hinreißen!

Und neben den großartigen Musikern, die Helmut Nieberle alljährlich um sich schart, wird mit Susanne Ortner an der Klarinette ein spannendes und virtuoses i-Tüpfelchen auf einen wunderbaren Swing-Abend gesetzt !  Sie lebt als freischaffende Jazzmusikerin in New Orleans und spielt dort regelmäßig im French Quarter in der legendären Preservation Hall !

 

CORDES SAUVAGES, das sind:

Helmut Nieberle an der 7-saitigen Jazzgitarre und Arrangeur des Programms,

Stephan Holstein, der Mann für improvisierte Soli und Interplays an der Klarinette,

Ferry Baierl an der Rhythmusgitarre,

Wolfgang Kriener am quintgestimmten Kontrabass und

Scotty Gottwald an einem Hauch von Schlagzeug: Snare Drum und Hihat.

 
 
. . . und hier bekommt ihr die Eintrittskarten: KLICK

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


8 × = sechzig vier