Do 13. November 2014 NICK WOODLAND – Alte Mälzerei, Regensburg

 
NICK WOODLAND
Datum:  Do 13.11.2014   Einlass:  19.30 Uhr    Beginn: 20.30 Uhr
Ort: Alte Mälzerei, Regensburg (Galgenbergstr. 20)
Preise: Vorverkauf: 17,- zuzügl. Vorverkaufsgebühr Abendkassse: 20,-
 
NICK WOODLAND
…einer der ganz Großen
der Rhythm & Blues-Gitarristen
 
 Der Legende nach wäre Nick Woodland einmal beinahe von den Rolling Stones engagiert worden. Soweit kam es jedoch nicht. Der 64-Jährige tourte mitunter 20 Jahre lang mit Georg Ringsgwandl, arbeitete als Studiogitarrist für Donna Summer und Boney M., spielte bei The Clash oder auch
Marius Müller-Westernhagen. 
 
Seit beinahe 30 Jahren tourt er nun auch mit seiner eigenen Band. Die aktuelle Besetzung – bestehend aus den hochkarätigen Musikern Klaus Reichardt (keyboards, pedal steel guitar), Manfred Mildenberger (drums) und Tom Peschel (bass)
– gibt es nun bereits seit 2008.
 
Was einst das MusikerMagazin schrieb, gilt noch immer: „Wer auf Dave Edmunds, Ry Cooder oder Stevie Ray Vaughan steht, wird von Nick Woodland voll bedient.“
 
Auch wenn ihm der internationale Durchbruch verwehrt wurde, gehört Woodland zu einer der besten lebenden Bluesgitarristen.
In einem Interview vor ein paar Jahren sagte er, er wäre gerne reich, jedoch nicht berühmt. Dass ihm Geld und Ruhm nie wichtig gewesen sind, spürt man auch bei seinen Konzerten: authentisch, ehrlich und auf dem Boden geblieben – das ist Nick Woodland. Seine Virtuosität auf der Gitarre
natürlich nicht zu vergessen.
 
“Noch immer der lässigste, beste und vielseitigste RhythmnBlues-Gitarrist weit und breit.”, schrieb dazu die Süddeutsche Zeitung. 
 
Auch wenn Woodland an diesem Abend nicht viel sprechen wird – seine Gitarre wird es tun. Denn, wie Ringsgwandl einst sagte: „Daraus hört man alles, was ihn bewegt, seine Verzweiflung, seine Freude und seinen Witz.“
 
 
 
. . . und hier bekommt ihr die Eintrittskarten: KLICK

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


− 2 = sechs